13.10.2013

Sonntag - der Tag für ein Zitat

Hallo ihr Lieben,

heute ist wieder ein grauer Sonntag, aber ok es ist Herbst und wir müssen uns langsam an die Kälte und weniger Licht gewöhnen. Nachdem ich heute früh ein bisschen spazieren war und danach ein bisschen ausgemistet habe, werde ich den Nachmittag mit Lesen verbringen:-)
Aber vorher möchte ich mit euch dieses Zitat von Molière teilen:

"Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun." Molière

Das finde ich so wahr. Oft denken wir an die Konsequenzen von unseren Taten aber nicht an die Konsequenzen von den Sachen, die wir nicht tun. Wenn wir zB jemandem nicht sagen, wie wichtig er oder sie für uns ist, wird diese Person es nie erfahren. Und dafür sind wir verantwortlich. Sollte dieser Mensch plötzlich sterben, werden wir unser ganzes Leben bereuen, dass wir es ihm nie gesagt habe.
Das selbe gilt wenn jemand in der Straße Hilfe braucht und niemand ihm hilft. Wer weiß was passieren wird?
Träume ich von einem anderen Job und tue ich nichts dafür, ist es auch meine Verantwortung.

Die Verantwortung liegt immer bei uns, ob wir was tun oder nicht. Wir sind für ein größtes Teil unseres Glücks verantwortlich. Machen wir etwas nicht, kann es auch wichtige Konsequenzen auf unserem Leben haben.

Wir können dieses Zitat auch so interpretieren, dass ein "Tat" immer mit einem "Nicht tun" verbunden ist. Würde ich mich zB für einen Umzug entscheiden, würde ich die Entscheidung treffen und dadurch die Verantwortung tragen, nicht in meiner jetzigen Wohnung zu bleiben.

Gefällt euch diese Zitat?

Ich wünsche euch einen schönen gemütlichen Sonntag
Liebe Grüße
Méditerranée

Kommentare:

  1. Puh, jetzt wirst du aber philosophisch. Es stimmt, wir sind für unser Tun verantwortlich, wie auch für das was wir nicht tun. Meine Aktionen und Reaktionen oder eben das Unterlassen dieser haben unmittelbaren Einfluss auf meine direkte Umwelt. Wenn auch nur im kleinen.
    Du hast ein Zitat gefunden, was länger nachwirkt. Auch dir noch einen gemütlichen Sonntag.
    Liebe Grüße Papyrus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja dieses Zitat geht mir seit gestern nicht mehr aus dem Kopf. Philosophie habe ich in der Schule nie gemocht, aber bei Abi habe ich eine 18/20 bekommen;-) Ich mag ab und zu über ein Zitat nachdenken und schauen was es in mir auflöst.
      Liebe Grüße
      Méditerranée

      Löschen
  2. Hi,
    auch ich finde dieses Zitat vollkommen zutreffend - da man durch falsche Zurückhaltung auch viele Dinge unbewusst beeinflusst. Aber manchmal ist es einfach super schwierig, richtig von falsch zu entscheiden...so geht es mir zumindest!
    Liebe herbstliche Grüße,
    Olivia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da geht es mir auch so. aber dann stelle ich mir die Frage: wer entscheidet was richtig oder was falsch ist? Ich glaube, ich sollte nur öfter auf mein Herz bzw. auf meinen Bauch hören;-)
      Liebe Grüße
      Méditerranée

      Löschen