04.11.2013

Projekt "Ungelesene Bücher" 2014

Ada Mitsou hat ein Projekt im Leben gerufen, wo ich gerne mitmachen möchte. Ziel ist dabei, den SUB zu reduzieren und endlich die ungelesenen Bücher zu lesen anstatt immer wieder neue zu kaufen oder auszuleihen. Jede Leseratte kennt das Problem, man sieht ein Buch das einem anspricht, man kauft es und dann landet es erstmal auf dem SUB. Sein Aufenthalt dort ist manchmal länger als gedacht, weil das Thema inzwischen nicht mehr so interessiert oder einfach weil man andere Bücher vorher lesen möchte.
So ist es bei mir enstanden, dass mein SUB mittlerweile um die 45 "Einwohner" hat. Ab und zu greife ich zu einem Buch aus meinem SUB und nach ein paar Seiten frage ich mich, warum ich das Buch nicht früher gelesen habe. Dieses Projekt soll daher auch dienen, einige Schätze aus dem SUB zu entdecken und auch ein bisschen Geld sparen.

Ada Mitsous Regeln könnt ihr da lesen. Ich habe aber für mich entschieden, ihre Regeln ein bisschen anzupassen da ich um die 60-70 Bücher pro Jahr lese und mein SUB nicht reichen würde wenn ich mir nur ein Buch pro Monat kaufen würde, zudem ich jeden Monat an 2 Lesekreise teilnehme. Daher werde ich 2014 nur 2 Bücher pro Monat kaufen oder ausleihen bis mein SUB nur noch 5 "Einwohner" hat ;-), das heißt ich werde nur solange mitmachen bis mein Regal wieder Platz hat.
Büchergeschenke zum Geburtstag oder Weihnachten werden natürlich weiterhin sehr gerne angenommen;-)

Ich glaube, dass ich dadurch viel bewusster aussuchen werde, welche Bücher zu mir dürfen. Und mein Bücherregal wird endlich wieder ordentlich aussehen können.

Ich bin noch in der Vorbereitungsphase, nächste Woche werden die Bücher aus meinem SUB sortiert, gezählt und fotografiert. Auf jeden Fall freue ich mich schon auf dieses Challenge für 2014.

Liebe Grüße
Méditerranée

Kommentare:

  1. Ich bin gespannt, welche Erkenntnisse du Ende 2014 aus dieser Challenge für dich ziehen wirst. Ich habe im Literaturschockforum.de an einigen SuB-Listenwettbewerben zum Abbau des SuBs teilgenommen. Mal mit, mal ohne Motto und festgestellt, dass dieses Lesen nach Regeln überhaupt nichts für mich ist.

    AntwortenLöschen
  2. Ich werde auf jeden Fall berichten. Ich bin normalerweise kein Fan von Regeln, als Französin sowieso nicht ;-) aber diese Regeln sind für mich schöne Regeln, die mir hoffentlich erlauben werden, meinen SUB zu eliminieren und mein Regal wieder in Ordnung zu bringen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, wir finden in unseren Regalen viele Bücher, die wir vor ungezählten Jahren gelesen haben....wir haben sie nicht weggegeben, das heißt, aus welchen Gründen auch immer, haben wir gedacht, sie sind "aufbewahrenswert". Dies bedeutet im Rückschluß, daß wir sie irgendwann mal wieder lesen wollten. Und das praktiziere ich ab und zu. Ich nehme ein Buch zur Hand, das ich vor einer gefühlten Ewigkeit gelesen habe und stelle beim Lesen fest, ich konnte mich an gaaaaaaaaar nichts erinnern!!! Und da man ja auch älter geworden ist seit dem ersten Lesen, eröffnen sich auch ganz neue Erkenntnisse! Nicht zuletzt bleibt auf diese Art und Weise auch mein SUB so einigermaßen überschaubar.....Und die Erkenntnis: man kann nicht jedes Buch lesen, sei es auch noch so neu und gut besprochen!!!! Also, Mut zur Lücke und keine Angst vor der Rückkehr..... LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, Du hast Recht. An einigen Bücher aus meinem Regal würde ich mich bestimmt nur vage erinnern wenn ich sie wieder lesen würde. Aber grundsätzlich lese ich kein Buch ein 2. Mal, das ist auch der Grund warum ich mittlerweile nur noch wenige Bücher behalte und mir kein 2. Bücherregal kaufen möchte. Ausnahme ist mein Lieblingsbuch "Dienstags bei Morrie", das habe ich schon öfter gelesen.
      Liebe Grüße
      M

      Löschen