02.11.2013

Im Tal des Fuchses - Charlotte Link

Ich bin mit Charlotte Link immer ein bisschen skeptisch weil ich früher viel von ihr gelesen habe und irgendwann fand ich, dass alle ihre Bücher sehr ähnlich sind. Dieses Buch wurde mir aber von einer Freundin ausgeliehen und da sie mir versicherte, dass es richtig spannend ist, habe ich Charlotte Link eine neue Chance gegeben.

Eine kurze Zusammenfassung - Quelle: Blanvalet Verlag
Ein sonniger Augusttag, ein einsam gelegener Parkplatz zwischen Wiesen und Feldern. Vanessa Willard wartet auf ihren Mann, der noch eine Runde mit dem Hund dreht. In Gedanken versunken bemerkt sie nicht das Auto, das sich nähert. Als sie ein unheimliches Gefühl beschleicht, ist es schon zu spät: Ein Fremder taucht auf, überwältigt, betäubt und verschleppt sie. In eine Kiste gesperrt, wird sie in einer Höhle versteckt, ausgestattet mit Wasser und Nahrung für eine Woche. Doch noch ehe der Täter seine Lösegeldforderung an ihren Mann stellen kann, wird er wegen eines anderen Deliktes verhaftet. Und überlässt Vanessa ihrem Schicksal …

Meine Meinung:
Echt spannend und das von Anfang an! 
Man leidet sofort mit Vanessa mit und fragt sich die ganze Zeit, ob sie es überlebt hat. Als Vanessas Mann eine andere Frau kennengelernt habe, war ich hin- und hergerissen, einerseits wünschte ich dieser Frau dass er sich auf sie einlassen konnte aber andererseits fragte ich mich, was ist wenn Vanessa noch am Leben ist. Richtig schockiert war ich, als Vanessas Entführer sich gegen der Wahrheit entschieden hatte und dadurch Vanessa ihrem Schicksal überlassen hat. Aber im Laufe der Geschichte lernt man ihn besser kennen und man merkt dann, wie egoistisch und feige er ist.
Mir ist auch beim Lesen wieder noch bewusster geworden, wie schrecklich es für Familien sein kann, wenn ein Familienmitglied verschwindet und sie nicht wissen, ob er noch lebt oder schon tot ist. Diese Ungewissheit ist bestimmt zerstörend. 
Zwar ist hier die Geschichte ein bisschen außergewöhnlich weil der Entführer gerade für etwas anderes verhaftet wurde und dadurch seinen Opfer nicht freilassen kann. Aber ich stellte mir schon öfter die Frage, passieren solche Schicksale auch nicht im realen Leben? 
Ein richtig spannendes Buch, das mich mit Charlotte Link wieder "versöhnt" hat.

Meine Note:
16/20

Kennt ihr das Buch? War es nicht eins der besten von Charlotte Link?

Ich bin dieses Wochenende nicht online (schön dass es die Planungsfunktion gibt:-)) aber am Sonntag Abend wieder da, daher bitte nicht wundern wenn eure Kommentare nicht sofort freigeschaltet werden.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Méditerranée

Kommentare:

  1. Klingt ja super!!! Muss ich auch lesen..! Ich hab letztens im Urlaub "Der fremde Gast" von Charlotte Link gelesen, war auch ganz spannend!
    Lg und einen schönen Abend noch,
    Olivia

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Dir auch einen schönen Abend!
    lg

    AntwortenLöschen