24.06.2014

Verrückt nach ihm - Helen Fielding

Seit ein paar Wochen bin ich extrem faul und schreibe selten meine Leseeindrücke obwohl ich viel lese aber irgendwie fehlt mir die Lust, mich am Laptop hinzusetzen und die Konzentration ist auch nicht da. Aber ich versuche es heute wieder ;-)


Eine kurze Zusammenfassung:
Bridget Jones ist zurück!!!! Sie ist jetzt über 50, erzieht ihre 2 Kinder alleine und ist in einem neuen jungen Mann verliebt. Ihr Tagesablauf ist wie früher: SMS/Anrufe von ihm zu erwarten und sich den ganzen Tag zu fragen warum er gerade nicht schreibt, ob sie etwas falsch gemacht hat, ob er tatsächlich zu jung ist, usw... Die typischen Bridget-Fragen ;-)!
Nur dass sie jetzt nebenbei ihre 2 Kinder erzieht, viele Schultermine verpasst, ein Drehbuch schreibt, dafür fehlt ihr aber die Konzentration und weiterhin Konflikte mit ihrer Mutter hat. Und mittlerweile mit ihrem Ex (der damals von dem hübschen Hugh Grant gespielt wurde) befreundet ist.
Wird es ein Happy End mit dem jungen Mann geben?

Meine Meinung:
Dieses Buch wollte ich unbedingt lesen da ich die 2 erste Teile damals richtig verschlungen hatte und mich sehr über Bridgets Geschichten amüsiert hatte.
Erstmal war ich verwirrt weil Bridget plötzlich über 50 ist, 2 Kinder hat und Witwe ist. Habe ich einen Teil verpasst???? Nein, die Autorin hat nur einen riesigen Sprung mit der Geschichte gemacht und meiner Meinung nach ist es sehr schade. Ich konnte mir die ganze Zeit nicht vorstellen, dass sie Ü50 ist und Kinder hat. Erstmal weil sie sich immer noch nicht wie eine Erwachsene verhält und zweitens weil ich mich plötzlich in einigen Hinsichten nicht mehr mit ihr vergleichen kann. Ich bin erst 40 geworden ;-) Daher finde ich diesen Sprung zu gewaltig und denke, dass ich bestimmt nicht die einzige Leserin sein werde, die sich auf einmal nicht mehr in Bridget hineinversetzen kann/wird. Dafür werden aber die Mama Leserinnen vielleicht sie besser verstehen, wer weiß...
Für mich war dieses Buch eine Enttäuschung, dieses Mal habe ich nicht über ihre oft skurrilen Handlungen gelacht sondern nur den Kopf geschüttet. Wenn man die Frau plötzlich 20 Jahren mehr verpasst dann sollte man ihr auch ein bisschen Reife geben ;-)
Sollte ein 4. Teil irgendwann erscheinen werde ich es bestimmt nicht lesen.

Meine Note:
10/20 

Kommentare:

  1. Hi, mir hat das Buch eine Freundin geschenkt - und ich habe es trotz allem total verschlungen. Obwohl es meiner Meinung auch nicht an das erste Buch heranreicht… (und an das zweite auch nicht). Die Probleme am Anfang, dass Du Dich wundertest, dass sie auf einmal Ü50 ist, hatte ich auch - ich habe die ganze Zeit auf Mark Darcy gewartet….:-(
    LG
    Olivia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Olivia, schön von Dir zu lesen :-) Ja ich habe auch Mark Darcy vermisst :-( Und dass sie innerhalb 7-8 Jahren 20 Jahren älter geworden ist...
      Lg
      M.

      Löschen