19.02.2015

Januar-Fazit

Der Januar ist schon längst rum aber ich habe es leider nicht früher geschafft, mein Fazit zu posten. Ein stressiger Monat war der Januar auf jeden Fall, und oft wenn es so ist lese ich mehr als sonst weil Lesen die beste Ablenkung für mich ist.

Daher habe ich 12 Bücher gelesen:

- Morgen kommt ein neuer Himmel - Lori Nelson Spielman
- L'herbe des nuits - Patrick Modiano
- Les gens heureux lisent et boivent du café - Agnès Martin-Lugand
- Le monde d'Hannah - Ariane Bois
- Ne lâche pas ma main - Michel Bussi
- Die Analphabetin, die rechnen konnte - Jonas Jonasson
- Geschenkt - Daniel Glattauer
- Der Trafikant - Robert Seethaler
- Ce que je peux te dire d'elles - Anne Icart
- Arztroman - Kristof Magnusson
- Mörderkind - Inge Löhnig

Mein Top des Monats war "Die Deutschlehrerin" von Judith W. Taschler. Es ist nicht das erste Buch das ich von ihr gelesen habe und sie begeistert mich jedes Mal mit ihrer besonderen Schreibweise.

Flop war für mich "L'herbe des nuits" (Gräser der Nacht) von Modiano, ich hatte viel mehr von ihm erwartet und fand es langatmig.

Was meinem SUB angeht, den lasse ich mittlerweile in Ruhe und kämpfe nicht mehr mit ihm :-) Liegt auch daran, dass ich durch meinen hoffentlich baldigen Umzug viele Bücher ausmisten werde und das SUB Problem wird sich von alleine lösen ;-)
Übrigens wer gerne französische Klassiker lesen möchte (wie zB. La peste, les fleurs du mal, la chartreuse de parme...) kann mir eine kurze Nachricht schicken. Ich verschenke sie es sind ca. 15-20 Taschenbücher.

Liebe Grüße
Méditerranée

Kommentare:

  1. Ich bin ganz erfreut auf deinen Blog zu stossen, weil du französische und deutsche Bücher liest. Das ist sehr selten :) Les gens heureux habe ich auch gelesen.
    Lg Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lara, danke, das freut mich dass Du gerne französische Bücher liest. Ich bin Französin, daher lese ich oft französische Romane.
      Lg
      M.

      Löschen