11.11.2014

Eigentlich Liebe - Anne Sonntag

Jeder, der meinem Blog ein bisschen länger folgt, weiß dass ich sehr selten Liebesromane lese aber dieses Buch wollte ich unbedingt lesen! Die Autorin, Anne Sonntag, ist Anne Freytag, die mich mit ihren "434 Tage", "Renate Hofmann" und "Irgendwo dazwischen" so begeistert hat. Anne schreibt nämlich unter drei Pseudonymen je nachdem welches Genre sie schreibt. Und ich wollte unbedingt den ersten Roman von Anne Sonntag entdecken.

Ich hatte das Glück bei der Lovelybooks Leserunde ein Exemplar zu bekommen und bei der Diskussion dabei sein zu dürfen. Dafür ein dickes Dankeschön an Anne, die sehr präsent und aktiv bei der Leserunde war, und an den Piper Verlag für das signierte Leseexemplar mit dazu ganz lieben Zeilen von dem Piper Verlag Team. Und natürlich danke an Lovelybooks, wo immer tolle Leserunden mit Autoren stattfinden!



Eine kurze Zusammenfassung:
Clara wurde von ihrem langjährigen Freund Matthias verlassen. Vero lebt mit Enzo zusammen, schreibt aber seit ein paar Wochen mit einem Unbekannten. Und Hannah schwämrt für ihren gut aussehenden verheirateten Nachbarn. 
3 Frauen, die eine lange Freundschaft verbindet. Vero und Hannah tun alles um Clara ein bisschen zu unterstützen und sind sogar bereit nicht zu der Hochzeit eines gemeinsamen Freundes zu gehen damit Clara nicht dort die neue Frau an Matthias Seite sehen muss. Aber Clara will hin! Und vor allem Clara hat einen Plan, sie will Matthias zurückerobern indem sie ihn eifersüchtig macht. Wird Clara es schaffen? Wird Vero diesen unbekannten Mann je treffen?  Wird Hannah ihre Prinzipien vergessen und eine Affäre mit dem verheirateten Nachbarn anfangen?

Meine Meinung:
Anne hat mit ihrer besonderen Schreibart wieder geschafft, dass ich von der Geschichte voll gefesselt war sodass ich das Buch an einen Abend ausgelesen habe. 

Mir hat sehr gut gefallen, dass die Perspektiven immer wieder wechseln: von der traurigen Clara zu der "starken" Vero zu Hannah, die eine unbekannte Seite an sich selbst entdeckt. Dadurch dass jeder Kapitel eine der drei Freundinnen gewidmet ist, habe ich schnell bemerkt, dass Hannah meine Liebling ist weil ich bei ihren Kapiteln am meisten mitgefiebert habe.

Zwischendurch gab es 2 Überraschungen, die sehr gelungen waren und der ganzen Geschichte noch mehr Pepp verliehen hat. Sogar das Ende hat mich was einer Sache angeht ein bisschen überrascht aber da will ich euch jetzt nicht verraten falls ihr das Buch lesen möchtet.


Bei dem Coverbild fand ich ein bisschen schade, dass man vermutet, es handelt sich um eine typische Liebesgeschichte. "Eigentlich Liebe" ist mehr als das, es ist auch eine Geschichte über eine tiefe Freundschaft zwischen drei Frauen, die sich egal wie es ihnen selbst gerade geht immer gegenseitig unterstützen. Alle drei sind in unterschiedlichen Situationen und nehmen Rücksicht auf die aktuelle Situation der andere. wie z.B. Hannah die Clara nichts von ihrer traumhaften Nacht erzählt weil Clara 2 Tage davor verlassen wurdeUnd das fand ich besonders schön an dieses Buch weil so eine Freundschaft ist nicht selbstverständlich. 
Meine Note:
15/20

Kommentare:

  1. Witzig, gerade als ich deinen Post zu lesen begonnen habe, hab ich gedacht: Hm, hieß so nicht die Autorin von 434 Tage, die Du so toll findest. Und schwups, ist sie es auch, und dann unter einem Pseudonym...! Na ob nun Sonntag oder Freytag, ich kenne leider immer noch nichts von ihr, aber das muss ich wirklich dann ganz dringend mal ändern!!!
    Liebe Grüße,
    Olivia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Olivia, ja Du musst unbedingt was von Anne lesen, Wie ich Deinen Geschmack kenne, würde ich entweder "434 Tage" oder "Renate Hofmann" zu erst lesen. Sind meine Top 2 und ich bin mir sicher, Du würdest sie mögen.
      Liebe Grüße
      M.

      Löschen
    2. Danke für die Tipps!!! 434 Tage steht schon auf meiner Wunschliste!!!
      LG
      Olivia

      Löschen